Das Haus

Die 59 ist das einzige nicht renovierte Haus in der Winsstrasse. Rund herum gibt es alle Varianten – von einfach bis luxus… Anscheinend gefällt unser Haus, denn jeder vorbei kommende Tourist deutet darauf und oft wagen sie sogar den Weg durch die lange, dunkle Hauseinfahrt auf den ersten Hinterhof. Sogar geführte Touren waren dort schon zu sehen. Unser Hof ist tatsächlich beeindrucken: er ist dunkel, feucht und marode. Hinter einem niedrigen Maschendrahtzaun leuchtet der schön renovierte Hof des Nachbarhauses. Hier sieht man das neue und alte Berlin wirklich eindrücklich nebeneinander.

An unserem Haus wurde nie etwas gemacht. Es gibt alten Stuck, Fischgrätparkett und Erker, oder abgehängte Decke und Teppich auf Spanplatte. Das Treppenhaus im Vorderhaus birgt andere Reize: Vorwendefotos Berliner Sehenswürdigkeiten auf grünem Ölsockel, gemischt mit Filzstift-Kritzeleien der Nachwendezeit. Hier gibt es noch Wohnungen mit Ofenheizung, Außentoilette und ohne Bad. Alles was inzwischen Standard ist – wie z.B. Gasetagenheizung – wurde meist von den Mieter selbst installiert wie auch finanziert.

Winsstrasse 59

Winsstrasse 59

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s